Sitzkomfort in souveräner Gelassenheit

Sofa DS 77 von de Sede

Sofa DS 77 von de Sede

Foto: de Sede

  • Sofa DS 77 von de Sede
  • Sofa DS 77 von de Sede
  • Sofa DS 77 von de Sede
  • Sofa DS 77 von de Sede
  • Sofa DS 77 von de Sede

newspress – 25. Juli 2017. Mit dem Modell DS-77 hat Designer Stephan Hürlemann eine altvertraute Sofa-Typologie in die Gegenwart geholt. Durch seine nachvollziehbare Architektur und die modernen Proportionen strahlt es eine internationale Gelassenheit aus.

Neuartig beim Sofa von de Sede sind die von Hürlemann detailliert gestalteten Füsse; es sind vier Scheiben, die von unten scheinbar den kubischen Sofakörper durchdringen und so den Sitzrahmen, die Rücken- und Armteile optisch zusammenhalten. Dieser Fuss-Typus gibt dem Entwurf eine eigenständige Note.Der aussergewöhnliche Sitzkomfort wird unterstützt durch die nach hinten geneigte Sitzfläche. Die grossen Sitz- und Rückenpolster sind locker gefüllt und passen sich der gewünschten Sitzposition an.

Das Sofa DS-77 ist wahlweise mit kurzer oder tiefer Sitzfläche erhältlich. Es dient entweder als klassisches Sofa für die aufrechte Sitzhaltung oder als Loungesofa für das lockere Entspannen. Mit Poufs in zwei verschiedenen Grössen – als Ablage, Hocker oder Beinauflage – lässt sich das Polster-möbelprogramm nach Belieben ergänzen.

DS-77 ist als 1er-Sessel sowie als 2er- oder 3er-Sofa, wahlweise in Stoff, Leder oder Club-Leder erhältlich, mit Scheibenfüssen aus Metall, Eiche oder Amerikanischem Nussbaum. Ergänzt wird die Sofafamilie durch formal verwandte runde und rechteckige „Coffee Tables“ mit zwei Ablageebenen. (Newspress.de/HS)

Stichwörter: ,

Bilder zum Artikel

Sofa DS 77 von de Sede

Sofa DS 77 von de Sede

Foto:
de Sede
Top ↑
Sofa DS 77 von de Sede

Sofa DS 77 von de Sede

Foto:
de Sede
Top ↑
Sofa DS 77 von de Sede

Sofa DS 77 von de Sede

Foto:
de Sede
Top ↑
Sofa DS 77 von de Sede

Sofa DS 77 von de Sede

Foto:
de Sede
Top ↑
Sofa DS 77 von de Sede

Sofa DS 77 von de Sede

Foto:
de Sede
Top ↑