Höhere Sicherheit in Mehrfamilienhäusern

Mit nur drei Komponenten, dem Input/Output Modul, dem elektronischen Schutzbeschlag und dem stromlos selbstverriegelndem Mehrfachverschluss MINT mit Panik E - Funktion schafft Glutz mehr Sicherheit an Hauseingangstüren von Mehrfamilienhäusern.

Mit nur drei Komponenten, dem Input/Output Modul, dem elektronischen Schutzbeschlag und dem stromlos selbstverriegelndem Mehrfachverschluss MINT mit Panik E - Funktion schafft Glutz mehr Sicherheit an Hauseingangstüren von Mehrfamilienhäusern.

Foto: Glutz

  • Mit nur drei Komponenten, dem Input/Output Modul, dem elektronischen Schutzbeschlag und dem stromlos selbstverriegelndem Mehrfachverschluss MINT mit Panik E - Funktion schafft Glutz mehr Sicherheit an Hauseingangstüren von Mehrfamilienhäusern.
  • Mit nur drei Komponenten, dem Input/Output Modul, dem elektronischen Schutzbeschlag und dem stromlos selbstverriegelndem Mehrfachverschluss MINT mit Panik E - Funktion schafft Glutz mehr Sicherheit an Hauseingangstüren von Mehrfamilienhäusern.

newspress – 1. Dezember 2017. Die Sicherheitsvorkehrungen einer Hauseingangstür von Mehrfamilienhäusern erfüllen häufig nur den Standard. Oft sind sie weder einbruchhemmend noch besonders komfortabel in der täglichen Nutzung. Abhilfe schaffen Mehrfachverriegelungsschlösser mit Anti-Panikfunktion, welche mit einem speziellen elektronischen Beschlag mit funkfähigem Modul ausgestattet sind.

Mit nur drei Komponenten, dem Input/Output Modul, dem elektronischen Schutzbeschlag und dem stromlos selbstverriegelndem Mehrfachverschluss MINT mit Panik E - Funktion schafft Glutz mehr Sicherheit an Hauseingangstüren von Mehrfamilienhäusern.

Die Funktionsweise beim Öffnen der Tür für Besucher ist wie gewohnt: Bewohner lösen die Türöffnung über die Telefonsprechanlage aus. Dabei kommuniziert das an der Türsprechanlage angeschlossene Input/Output Modul den Befehl als verschlüsseltes Funk Pairing Signal zum einbruchgeprüften Funkbeschlag. Durch die Freischaltung kann der Türdrücker betätigt werden und die Riegel des Mehrfachverschlusses einziehen – die Tür öffnet sich und wird nach dem Ein- bzw. Austritt wieder automatisch verriegelt. Alles funktioniert ganz einfach, sicher, komfortabel und kabellos batteriebetrieben.

Großer Vorteil des Mehrfachverriegelungsschlosses: es ist stets verschlossen, bietet Sicherheit und hemmt das Eindringen von Einbrechern. Außerdem ist die Haustür nicht nur durch einen, sondern gleich durch mehrere Riegel gesichert. Durch seine Anti-Panik Funktion ist jedoch gewährleistet, dass Bewohner zu jeder Tages- und Nachtzeit von Innen aus dem Haus herausgelangen, ohne das Schloss aufzuschließen. Damit reagiert Glutz auf das Urteil des Landesgerichts Frankfurt vom September 2015, indem es hieß, dass Eingangstüren in Mehrfamilienhäusern nicht abgeschlossen werden dürfen, da dies eine Behinderung des Fluchtweges darstellt (Az.: 2-13 S 127/12).

Weiterer Vorteil dieser Zutrittslösung ist die komfortable Handhabung. Durch den elektronischen Beschlag mit Funk Modul kann der Bewohner die Haustür ganz einfach durch einen Knopfdruck öffnen, obwohl die Tür von außen komplett abgeschlossen ist, ohne herunter gehen zu müssen und dem Besucher aufzuschließen. Demnach verbinden sich hier zwei entscheidende Vorteile für den Bewohner. Einerseits kann er sich durch das verriegelte Schloss völlig sicher fühlen, und andererseits bleibt der Komfort durch einen Knopfdruck die Tür unten zu öffnen bestehen. Außerdem funktioniert diese Lösung verschlüsselt, kabellos und batteriebetrieben. Es sind keine Verkabelungen oder Bohrungen im Türrahmen und Türblatt notwendig. Das System ist ohne Elektriker installierbar, dadurch einfach und schnell montiert als auch in Betrieb genommen.

Dieses System kann zudem einen schlüssellosen Zutritt mit einem einzigen Identifikationsmittel, welches auf Briefkästen, Fahrstühlen oder Garagenzufahrten erweitert werden kann, bieten. Hierfür muss lediglich der E-Beschlag programmiert und das entsprechende Zutrittsmedium erworben werden. Der Zutritt kann dabei über einen Chip oder eine Karte erfolgen. Eine weitere Alternative zu RFID Transpondern sind Codelesegeräte oder Fingerprintsysteme, auf welche die Zutrittslösung erweitert werden kann. (Newspress.de/HS)

Bilder zum Artikel

Mit nur drei Komponenten, dem Input/Output Modul, dem elektronischen Schutzbeschlag und dem stromlos selbstverriegelndem Mehrfachverschluss MINT mit Panik E - Funktion schafft Glutz mehr Sicherheit an Hauseingangstüren von Mehrfamilienhäusern.

Mit nur drei Komponenten, dem Input/Output Modul, dem elektronischen Schutzbeschlag und dem stromlos selbstverriegelndem Mehrfachverschluss MINT mit Panik E - Funktion schafft Glutz mehr Sicherheit an Hauseingangstüren von Mehrfamilienhäusern.

Foto:
Glutz
Top ↑
Mit nur drei Komponenten, dem Input/Output Modul, dem elektronischen Schutzbeschlag und dem stromlos selbstverriegelndem Mehrfachverschluss MINT mit Panik E - Funktion schafft Glutz mehr Sicherheit an Hauseingangstüren von Mehrfamilienhäusern.

Mit nur drei Komponenten, dem Input/Output Modul, dem elektronischen Schutzbeschlag und dem stromlos selbstverriegelndem Mehrfachverschluss MINT mit Panik E - Funktion schafft Glutz mehr Sicherheit an Hauseingangstüren von Mehrfamilienhäusern.

Foto:
Glutz
Top ↑