BGH: Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof Prof. Dr. Wolfgang Büscher im Ruhestand

newspress – 2. Januar 2018. Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof Prof. Dr. Wolfgang Büscher ist mit Ablauf des 31. Dezember 2017 nach Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand getreten, teilte die Pressestelle des BGH mit.

Am 19. August 1999 wurde Prof. Dr. Büscher zum Richter am Bundesgerichtshof ernannt. Seither gehörte er dem vornehmlich für den gewerblichen Rechtsschutz mit Ausnahme der technischen Schutzrechte, das Urheberrecht, das Wettbewerbsrecht, das Transportrecht, das Maklerrecht sowie für Rechtstreitigkeiten über Schiedssprüche zuständigen I. Zivilsenat an, dessen stellvertretender Vorsitzender er ab November 2010 war und den er seit dem 1. Juli 2014 als Vorsitzender Richter leitete. Für diesen Senat ist er als Mitglied in den Gemeinsamen Senat der obersten Gerichtshöfe des Bundes sowie in den Großen Senat für Zivilsachen entsandt gewesen. Von 2000 bis 2011 war er zudem Vertreter der ständigen Beisitzer im Dienstgericht des Bundes. Im Februar 2007 bestellte ihn die Universität Osnabrück zum Honorarprofessor. Während seiner mehr als achtzehnjährigen Zugehörigkeit zum Bundesgerichtshof hat Prof. Dr. Büscher die Rechtsprechung des I. Zivilsenats maßgeblich geprägt, so der BGH. (Newspress.de/HS)

Stichwörter: ,